Schriftgröße: +

Wichtiges für alle Teilnehmer

Haftung:

Jeder haftet beim Training für sich und den eigenen Hund selbst. Jeder muss eine Privathaftpflichtversicherung und eine Hundehaftpflichtversicherung abgeschlossen haben und prüfen, ob diese auch im Sportbereich gilt bzw. ob es ggf. Ausschlüsse gibt. Die Hunde müssen regelmäßig geimpft und frei von ansteckenden Krankheiten sein.


Kosten:

Die Teilnahme bei uns steht jedem Interessierten offen und ist mit keinen Kosten verbunden! Wir trainieren mit unseren Hunden auf rein privater Basis auf Gegenseitigkeit. Allerdings erwarten wir von dir im Gegenzug auch ein adäquates Engagement für die Gruppe.


Rettungshund-Ausbildung:

Denkst du darüber nach deinen Hund zum Rettungshund ausbilden zu lassen? Dann bist du bei uns falsch! Unser Hauptziel ist die Förderung und Weiterentwicklung des Mantrailings sowie die sinnvolle und spaßbringende Freizeitbeschäftigung unserer Hunde.

Unsere private Interessengemeinschaft verfolgt daher weder kommerzielle Zwecke noch wird die wichtige Arbeit von Rettungsstaffeln oder Ernstfallgruppen behindert!

Wir werden als Freizeitrailer niemals an einem Sucheinsatz teilnehmen!


Sofern es die jeweilige Staffel gestattet, darf ein bereits ausgebildeter Rettungshund aber gerne in einer unserer Gruppen mit trainieren. Wir bitten hier jedoch um eine entsprechende Information, dass es sich um einen Rettungshund handelt, weil sich beim Training eines solchen Hundes keinerlei Fehler einschleichen dürfen.


Verantwortung:

Da wir eine rein private Interessensgemeinschaft von Freizeittrailern sind, kann kein Anspruch auf eine Ausbildung zum Mantrailer gegeben werden. Jedes Mitglied ist selbst für die Ausbildung seines Hundes verantwortlich, beim Trailen und im Alltag!

Ähnliche Beiträge